Regatta Sieg der N-Joy

25. September 2017

Liebe Mitseglerinnen und Mitsegler,

Danke für euer Verständnis, daß wir die Centaur am letzten Sonntag an die Betriebs-Sport-Segelgruppe  Beiersdorf ausgeliehen haben.

Dabei hat sich gezeigt, was wir für ein „schnelles Boot“ gekauft haben.  Dank an Hartmut für deine Unterstützung. Die N-Joy segelte als Erste ins Ziel. Das macht mich natürlich zufrieden. Unten findet ihr den Zieleinlauf. Für die Besatzung der N-Joy Katrin und Bernd freue ich mich. Besonders, weil es zwei engagierte und freundliche Segler sind, die viel für das Gelingen und die Harmonie am Bobby Reich Steg tun.

Also, das Boot ist schnell genug. Wir freuen uns über Interessierte, die nächstes Jahr mal die eine oder andere Regatta segeln möchten.

Mit Segler-Grüßen

Hermann

Belegung der N-Joy und Extra Dry am Sonntag, den 24. Sept. 2017

21. September 2017

Liebe Mitseglerinnen und Mitsegler,

die Betriebs-Segel-Sport-Gruppen am Steg helfen sich traditionsgemäß mit Booten untereinander aus. Für diesen Sonntag bat Beiersdorf für eine Regatta um unsere Centaur. Unser Segel-Vorstand kam dieser  Anfrage nach. Daher habe ich die Centaur mit meinem Namen geblockt. Dank an Claudia und Arne, daß ich Ersatzzeiten blocken konnte. Ich selbst segle nicht. Ich wünsche Allen einen schönen „Wahlsonntag“. Und für den Samstag mehr Wind.

Mit Segler-Grüßen

Hermann

Wichtig Vor dem Ablegen alle Bauteile am Schiff kontrollieren

21. August 2017

Moin Moin,

wir alle nutzen die Boote. In der Regel hat jemand anderes das Boot vorher gesegelt.

Umso vorsichtiger muss der nächste Bootsführer sein.

Bitte kontrolliert alle Leinen, Knoten, Segel, Beschläge, ob sie noch fest und in Ordnung sind!

Diese Kontrolle dauert nur wenige Minuten, hilft aber Menschen und Material nicht zu beschädigen.

Alleine in den letzten vier Wochen sind folgende Dinge passiert:

  • Verbindung zwischen Schäkel und Spifall gelöst –> Spifall aus dem Mast gerauscht –> 8 Stunden Arbeit, alles wieder in Ordnung
  • Beschlag des Violinblock für die Großschot am Boot gelöst –> Glück gehabt schnell genug gesehen -> nichts passiert
  • Sicherungsschraube vom Wantenspanner gelöst -> Oberwant hat sich los gedreht-> gemerkt und korrigiert –< nichts passiert
  • Sicherungsring vom Bolzen des Wantenspanners „verloren“ –> Oberwant löste sich mit lauten Knall –> durch schnelles beidrehen konnte der Mast gerettet werden –> notdürftig repariert

Wir Ihr seht – oftmals kleine Ursache – aber große Wirkung.

Durch ein loses oder gebrochenes Oberwant bricht in der Regel der Mast oberhalb der Saling. Nicht nur das dann Reparaturkosten von ca. 2.000 € anfallen, ca. 10 Wochen Lieferzeit, sondern wenn der Mast runter kommt, kann er die Segler auf dem Boot auch böse verletzen.

 

Mit seglerischen Gruß

Torsten Ritter

 

Hurra !!! Die neue N-Joy ist ab Dienstag den 18. Juli buchbar

14. Juli 2017

Der Termin für eine “ Taufparty“ steht leider noch nicht fest. Für die „segelhungrigen“ ist die N-Joy jedoch schon ab Dienstag, den 18. Juli buchbar. Ich vermute, der Spinnaker ist noch nicht installiert. Bitte wartet noch damit, bis wir uns den in Ruhe anschauen können.

Wir wünschen allen Seglerinnen und Seglern viel Freude

 

ACHTUNG ACHTUNG ExtraDry ist wieder in Betrieb!!!!!

3. Juli 2017

Das Großsegel ist wieder repariert und wird heute um 10:00 Uhr wieder angeschlagen.

Eckard Schmidt hat das defekte Großsegel zu diversen Segelmachern in Hamburg gebracht und gefragt, ob die es kurzfristig reparieren können.

Keiner hatte Zeit und keiner konnte den defekten Schlitten neu liefern.

Dann hat Eckard den Schlitten aus dem Segel rausgeschnitten, ihn in einer Werkstatt, die sich mit Edelstahlarbeiten auskennt, schweißen lassen und von einem Segelmacher den Schlitten neu einnähen lassen.

Eckard das war ganz toll und die gehört der ganze Dank der BSG Segelsparte.

 

Wetterphänomen in Hamburg

29. Juni 2017

Moin Moin liebe Seglerinnen und liebe Segler,

in der letzten Woche hat das Wetter in Hamburg etwas verrückt gespielt. Bernd Janssen hat das folgende Foto geschossen.

© Bernd Janssen

Damit wissen alle Segler was zu tun ist:

Alle Sachen am Schiff sturmfest vertäuen

Das Boot vernünftig am Steg befestigen

Das Boot verlassen

Wenn man auf dem Wasser ist:

Schwimmwesten an

Alle Segel runter und festbinden

Schnell ans Ufer paddeln und an einem Steg festmachen

 

All dieses sind klare und logische Regeln. Nicht nur das solche Dinge während des Segelunterrichtes gelernt werden, alleine der logische Menschenverstand gebietet dies. Doch trotzdem sind Segler losgefahren. Damit bringen sie sich und die eventuell notwendigen Retter in Gefahr. Das muss nicht sein.

Und die Versicherung ersetzt die Schäden am Boot nicht. Begründung: bodenloser Leichtsinn.

Noch ein wichtiger Hinweis:

Wenn man in einen Regenschauer kommt oder Wasser kommt über, ist immer die Bilge am Ende des Törns trocken zu legen.

Wenn jeder das macht ist es schnell erledigt, es ist schon interessant, wenn man an Bord kommt, leichte Schräglage des Bootes und das Wasser kommt auf die Flurplatten.

 

Viel Spaß beim Segeln

 

Eurer BSG Segeln Vorstand

P.S.: Die neu N-Joy ist endlich da. Kleinigkeiten müssen noch gemacht werden. Zur Taufe mit dem anschließender Freigabe zum Segeln wird separat eingeladen.

Eindrücke

8. Juni 2017

Die Boote sind wieder segelklar!

4. Mai 2017

Moin Moin,

seit gestern Abend (03.05.2017) sind die ExtraDry und die ZAPP wieder segelklar.

Alles wurde nach besten Gewissen und Erkenntnissen ausgeführt.

Daher bitte alles noch einmal prüfen beim Segeln. Die ExtraDry hat zur Zeit noch keinen Verklicker, nur die beiden Wantenwindrichtungsanzeiger sind montiert.

Vielen Dank an die Aufrigger, Peter, Peter, Eckard und Achim.

 

Der BSG Segeln Vorstand wünscht uns allen eine tollen Saison und viele tolle Segelstunden auf der Alster und den anderen Weltmeeren.

Es geht wieder los … Wir packen die Segel aus …

12. April 2017

Hier die wichtigen Termine zum Start in die Sasion

Frühjahrsversammlung

Mittwoch, den 19. April 2017 um 18.00 Uhr bei Bobby Reich

Masten setzen

ZAPP am Freitag, den 28. April 2017 ab 15.00

ExtraDry am Dienstag oder Mittwoch, den 02. oder 03.05.2017 ab 16:00 Uhr

 

Segeln ab Freitag ca. 17:00 Uhr

Bobby Reich-Pokal Frühjahr 2015-39

 

Nun ist die Segelsasion zu Ende

22. Oktober 2016

Am 21.10. haben wir gemeinsam unsere drei Boote abgeriggt.

Schnell hatten sich drei Teams gebildet, die sich zügig aufeinander abgestimmt hatten und die Arbeit erledigt hatten.

Nach 90 Minuten waren die Masten gelegt, die Boote wieder an ihrem Platz festgebunden und der Inhalt der Boote und der Seglerkiste im vom NDR zur Verfügung gestellten Bus verstaut.

Ein bisschen Schwermut war beim abriggen der N-Joy dabei. Das letzte Mal.

Nachdem alles fertig war, haben wir uns noch Bier/Glühwein bei Bobby Reich gegönnt.

Und wie vorher gesagt, um 17:10 Uhr fing es leicht an zu regnen.

Vielen Dank an die Helfer:

Achim Lenhard
Peter Plambeck
Torsten Ritter
Peter Rondenberg
Klaus Peter Siegloch
Leo Tartler
Gaby Ter-Minassin
Dirk Wilmans

 

Nächster Termin für alle: Donnerstag, den 26.01.2017,  Treffen um 18:00 Uhr, unser Wintertreffen in der Ständigen Vertretung. Wir werden diesen Termin noch einmal separat mitteilen.

p1220392 p1220393